Beitrag MFW

Einsatzmöglichkeiten – Mobiles Funkwarnsystem

Sie haben Ihre Einsatzsituation für das ZÖLLNER Mobile Funkwarnsystem vor Augen?

Gern unterstützen unsere erfahrenen Mitarbeiter Sie dabei, Ihre Baustellensituation mit unserem modularen System optimal zu sichern. Ob mit automatischer oder manueller Einschaltung, ob mit zusätzlicher Zentrale oder zusätzlichen WGH (Warngeber Horn) und WGL (Warngeber Lampe) – es sind verschiedenste Kombinationen möglich.

Das MFW-System lebt und wird ständig neuen Herausforderungen angepasst: So erweitert beispielsweise das ZPW-M als Einheit zur Ansteuerung des maschineneigenen Warnsystems den Einsatzbereich. Auch neue Anforderungen aus dem Regelwerk sowie internationale Besonderheiten fließen in die Weiterentwicklung ein. Beispiele hierfür sind das System FALKON Funk oder die Möglichkeit, alternative Sprachen der Menüsteuerung auszuwählen.

 

Minimal

Minimalkonfiguration (ZPW als Zentrale und Warngeber)

 

Bsp1

Konfigurationsbeispiel zur Sicherung einer ortsfesten Baustelle mit automatischer Zugdetektion aus beiden Richtungen bei Gleiswechselbetrieb

 

 

Bsp2

Konfigurationsbeispiel zur Sicherung einer typischen Baustelle mit automatischer Zugdetektion aus beiden Richtungen